Kirchgässner

Leitrechner und Fertigungsleitstand

deutsch english

Der Leitrechner übernimmt die gesamte Verwaltung des Palettenspeichersystems in der Grundausbaustufe, wie dies in der Sinumerik im Standard vorhanden ist. Die Datenhaltung erfolgt mittels SQL-Datenbank.
Leitrechner Schema Die Anzahl der verwalteten Plätze ist in der Betriebsart „mit Leitrechner" praktisch nicht begrenzt. Die Kommunikation zwischen Leitrechner und Speichersteuerung erfolgt auf Telegrammbasis. Visualisierung und Bedienung für die einzelnen Anlagenteile sind enthalten. Dies sind u.a.:

  • Gesamtübersicht der Produktionsinsel (grafisch bzw. tabellarisch)
  • Darstellung und Editierung der Platz- / Palettendaten
  • Eingabe von manuellen Transportaufträgen
  • Anzeige von Störungen und Meldungen mit Historie, teilweise auch Meldungen der Bearbeitungszentren. Eingabe von Benutzerkommentaren zu den einzelnen Meldungen sind möglich.
  • Aufzeichnung und Auswertemöglichkeit des Telegrammverkehrs (zur späteren Diagnose bei Problemen)
  • Rechteverwaltung für einzelen Elemente der Visualisierung