Kirchgässner

Fahrerlose Transport Systeme

 

Kirchgässner stellt fahrerlose Transportsysteme mit einem hohen Eigenfertigungsanteil an den Standorten Binau und Plauen her. Von der Planung der Anlage und der Fahrzeuge bis zur Fertigung sind alle Produkte aus dem Hause Kirchgässner. AGVUnsere Fahrzeuge werden auf 3 D CAD konstruiert und bilden die Grundlagen für eine kostengünstige Fertigung.
Elektrische Energie wird auf einen oder mehrere mobile Verbraucher berührungslos übertragen. Dabei wird das Prinzip der induktiven Energieübertragung von einem fest verlegten Leiter auf einen oder mehrere mobile Verbraucher genutzt. Die elektromagnetische Koppelung erfolgt über einen Luftspalt und ist wartungs- und verschleißfrei.
Das System MOVITRANS von SEW Eurodrive wird in stationäre und mobile Komponenten unterteilt. AGVsStationär werden Schaltschränke aufgestellt, die die Einspeisesteller aufnehmen. Die Einspeisesteller versorgen in der Regel einen Teilbereich der Bodenanlage. Im Bereich der Leitungsverlegung ist die Eisenfreiheit gemäß Datenblatt zu berücksichtigen. Der PICK-UP und Anpasssteller nehmen die Energie vom Linienleiter in das FTF auf.

  • Wiesel M 600Montagefahrzeug 600 kg
  • Wiesel M 1500Montagefahrzeug 1500 kg
  • Wiesel GH 1000Gabelhubwagen 1000 kg
  • Wiesel Z 1000Zugfahrzeug (mehrere Anhänger)
  • Wiesel T 100Transportfahrzeug
  • Wiesel T 600Transportfahrzeug
  • Wiesel T 1000Transportfahrzeug